Sprachkurse für Migranten

Integrationskurs Deutsch (BAMF)

Sprechen Sie Deutsch? / Do you speak German? / Говорите ли Вы по-немецки? / Almanca konuşuyor musunuz?

Die deutsche Sprache brauchen Sie im alltäglichen Leben genauso wie bei der Arbeit. Ohne die deutsche Sprache ist es fast unmöglich, einen qualifizierten Arbeitsplatz zu erhalten. Die Integration in das Leben hier in Deutschland ist ebenfalls nur möglich, wenn Sie sich auf Deutsch verständigen können. Die DAA Rastatt führt deshalb zusammen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Integrations-Sprachkurse durch.

Voraussetzungen

Grundsätzlich richtet sich der Kurs an Zugewanderte mit gesichertem Aufenthaltsstatus. Dies beinhaltet folgende Personengruppen:

  • Ausländer mit Aufenthaltstitel
  • Deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund
  • EU-Bürger
  • Spätaussiedler
  • Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung

Hinweis: Für die Teilnahme benötigen Sie einen Berechtigungsschein, den Sie von der entsprechenden Behörde erhalten (Ausländerbehörde, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Träger der Grundsicherung oder BVA).

Inhalt und Ablauf des Sprachkurses

Der Kurs findet täglich von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 12.15 Uhr statt.

Der Integrationskurs umfasst 600 Unterrichtseinheiten (UE) Deutsch und den Orientierungskurs mit 60 UE. Im Kurs erwerben Sie gemeinsam mit anderen Teilnehmern/-innen mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen Sprache. Außerdem werden Sie auf den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) vorbereitet, der die europäischen Sprachniveaustufen A2 und B1 umfasst.

Der Orientierungskurs soll Ihnen neben wichtigen Alltagswissen auch Kenntnisse der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte Deutschlands vermitteln. Dieser Kurs wird mit dem Test „Leben in Deutschland“ abgeschlossen, der für den Antrag auf Einbürgerung verwendet werden kann.

Einstufungstest

Alle Teilnehmer/-innen müssen einen Einstufungstest absolvieren. Teilnehmer-/innen mit Vorkenntnissen können dem Ergebnis folgend auf fortgeschrittenem Niveau in den Sprachkurs einsteigen.

Sprechstunde

Interessierte können sich jeden Montag zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr vor Ort informieren. Bitte melden Sie sich vor einem Besuch telefonisch an.

Fördermöglichkeiten

Der Lehrgang wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziell unterstützt. Pro Unterrichtsstunde ist ein Kostenbeitrag von EUR 1,55 zu entrichten. Für Empfänger des Arbeitslosengeldes II ist eine komplette Kostenübernahme auf Antrag möglich.